Altersprüfung 18+

Um unsere Website www.enick.cz besuchen zu dürfen, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Falls Sie diese Bedingung nicht erfüllen, dürfen Sie die Ware im Onlineshop nicht bestellen, Sie dürfen sie nicht übernehmen. Hiermit erkläre ich, dass ich über 18 Jahre alt bin.

Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

4ages, s.r.o.
mit Sitz Chodská 1181/7, 120 00 Praha 2-Vinohrady
Firmennummer: 29154219
eingetragen im Handelsregister des Stadtgerichts, Abteil C, Einlage 204769

für den Verkauf von Waren mittels Online-Shop auf der Webadresse
www.e-nick.cz,www.enick.cz,www.kourenidovoleno.cz

1. EINLEITENDE BESTIMMUNGEN

1.1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend nur „AGB") der Gesellschaft 4ages, s.r.o., mit Sitz Chodská 1181/7, 120 00 Praha 2 – Vinohrady, Firmennummer: 29154219 , eingetragen im Handelsregister des Stadtgerichts in Prag, Abteil C, Einlage 204769 (nachfolgend nur „Verkäufer") regeln im Einklang mit der Bestimmung von § 1751 Abs. 1 des Gesetzes Nr. 89/2012 GBl., Zivilgesetzbuch (nachfolgend nur „ZGB") die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die im Zusammenhang oder auf Grund des Kaufvertrags (nachfolgend nur „Kaufvertrag") entstanden sind, der zwischen dem Verkäufer und einer anderen natürlichen Person (nachfolgend „Käufer") mittels des Onlineshops des Verkäufers abgeschlossen wird. Der Onlineshop wird durch den Verkäufer auf einer Website unter einer Internetadresse (nachfolgend nur „Website") betrieben, und zwar mittels der Webschnittstelle (nachfolgend nur „Webschnittstelle des Onlineshops").
1.2. Die AGB beziehen sich nicht auf Fälle, in denen die Person, die beabsichtigt, Waren vom Verkäufer zu kaufen, eine juristische Person oder eine Person ist, die beim Bestellen von Waren im Rahmen ihres unternehmerischen Handelns oder im Rahmen ihres eigenständigen Berufs handelt.
1.3. Die von den AGB abweichenden Bestimmungen können im Kaufvertrag vereinbart werden. Die abweichenden Bestimmungen im Kaufvertrag haben einen Vorrang vor den Bestimmungen der AGB.
1.4. Die Bestimmungen der AGB sind ein integraler Bestandteil des Kaufvertrags. Der Kaufvertrag sowie die AGB sind in tschechischer Sprache ausgefertigt. Der Kaufvertrag kann in tschechischer Sprache abgeschlossen werden.
1.5. Die AGB können durch den Verkäufer geändert oder ergänzt werden. Durch diese Bestimmung bleiben die unter der Wirksamkeit des vorigen Wortlauts der AGB entstandenen Rechte und Pflichten unberührt.
1.6. Die Produkte im Onlineshop sind ausschließlich für Personen bestimmt, die älter als 18 Jahre sind.
1.7. Der Käufer, der die im Punkt 1.6 angegebene Bedingung nicht erfüllt, darf die Waren im Onlineshop nicht bestellen, er darf sie nicht übernehmen.

2. BENUTZERKONTO

2.1. Auf Grund der Registrierung des Käufers auf der Website kann der Käufer auf seine Benutzerschnittstelle zugreifen. Aus seiner Benutzerschnittstelle kann der Käufer Waren bestellen (nachfolgend nur „Benutzerkonto"). Falls das die Schnittstelle des Onlineshops ermöglicht, kann der Käufer Waren auch ohne Registrierung direkt aus der Webschnittstelle des Onlineshops bestellen.
2.2. Bei der Registrierung auf der Website und beim Bestellen von Waren ist der Käufer verpflichtet korrekte und wahrheitsgetreue Angaben anzugeben. Die im Benutzerkonto angeführten Angaben sind vom Käufer bei Änderung zu aktualisieren. Die vom Käufer im Benutzerkonto und beim Bestellen von Waren angeführten Angaben werden vom Verkäufer als korrekt betrachtet.
2.3. Der Zugriff auf das Benutzerkonto ist durch einen Benutzernamen und ein Passwort gesichert. Der Käufer ist verpflichtet bezüglich der zum Zugriff auf sein Benutzerkonto notwendigen Informationen Verschwiegenheit bewahren.
2.4. Der Käufer ist nicht berechtigt, das Nutzen von seinem Benutzerkonto Dritten zu ermöglichen.
2.5. Der Verkäufer ist berechtigt, das Benutzerkonto aufzulösen und zwar vor allem in dem Fall, in dem der Käufer sein Konto für längere Zeit nicht verwendet, oder wenn der Käufer seine Pflichten aus dem Kaufvertrag (einschließlich AGB) verletzt.
2.6. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass das Benutzerkonto nicht ununterbrochen zugänglich sein muss, vor allem in Hinsicht auf die notwendige Wartung der Hardware- und Softwareausstattung des Verkäufers, ggf. die notwendige Wartung der Hardware- und Softwareausstattung von Dritten.

3. ABSCHLUSS VOM KAUFVERTRAG

3.1. Sämtliche Warenpräsentation auf der Webschnittstelle des Onlineshops hat einen rein informativen Charakter und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, einen Kaufvertrag über diese Waren abzuschließen. Die Bestimmung von § 1732 Abs. 2 ZGB wird nicht angewandt.
3.2. Die Webschnittstelle des Shops enthält Informationen über Waren, und zwar einschließlich Preisangaben zu einzelnen Produkten und Kosten für Rücknahme der Ware, falls diese Ware aufgrund ihrer Art selbst nicht auf dem üblichen Postweg zurückgegeben werden kann. Die Warenpreise verstehen sich einschließlich Mehrwertsteuer und aller anfallenden Gebühren. Die Warenpreise gelten für die Zeit, in der sie in der Webschnittstelle des Onlineshops angezeigt werden. Durch diese Bestimmung ist die Möglichkeit des Verkäufers, einen Kaufvertrag unter individuell vereinbarten Beringungen abzuschließen, nicht berührt.
3.3. Die Webschnittstelle des Onlineshops enthält auch Informationen über die mit der Verpackung und Lieferung der Ware verbundenen Kosten. Die in der Webschnittstelle des Onlineshops angeführten Informationen über die mit der Verpackung und Lieferung der Ware verbundenen Kosten sind nur für solche Fälle gültig, in denen die Ware innerhalb von der Tschechischen Republik geliefert wird.
3.4. Um die Ware zu bestellen, füllt der Käufer das Bestellformular in der Webschnittstelle des Onlineshops aus. Das Bestellformular enthält vor allem Informationen über:
3.4.1. bestellte Waren (die bestellten Waren werden vom Käufer in den elektronischen Warenkorb der Webschnittstelle des Onlineshops „gelegt"),
3.4.2. Zahlungsart des Warenkaufpreises, Angaben über gewünschte Zustellart der bestellten Waren und
3.4.3. Informationen über die mit der Warenzustellung verbundenen Kosten (nachfolgend nur „Bestellung").
3.5. Vor der Versendung der Bestellung an den Verkäufer wird dem Käufer ermöglicht, die Angaben, die der Käufer in der Bestellung erfasst, zu überprüfen und zu ändern, und zwar auch mit Rücksicht auf die Möglichkeit des Käufers die während der Eingabe von Daten in die Bestellung entstandenen Fehler zu ermitteln und zu korrigieren. Die Bestellung versendet der Käufer an den Verkäufer durch das Klicken auf den Button „". Die in der Bestellung angeführten Angaben werden vom Verkäufer als korrekt angesehen. Der Verkäufer wird umgehend nach dem Erhalt der Bestellung diese Tatsache dem Käufer per E-Mail bestätigen, und zwar an die elektronische Adresse des Käufers, die er in seinem Benutzerkonto oder in der Bestellung angegeben hat (nachfolgend nur „elektronische Adresse des Käufers").
3.6. Der Verkäufer ist jederzeit berechtigt, je nach dem Charakter der Bestellung (Warenmenge, Kaufpreishöhe, vorausgesetzte Transportkosten) eine zusätzliche Bestätigung der Bestellung vom Käufer anzufordern (zum Beispiel schriftlich oder telefonisch).
3.7. Das Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer und dem Käufer entsteht im Zeitpunkt des Empfangs der Bestellung (Akzeptation), der dem Käufer vom Verkäufer per elektronische Post zugestellt wird, und zwar an die elektronische Adresse des Käufers.
3.8. Der Käufer stimmt mit der Verwendung von Telekommunikationsmitteln beim Abschluss des Kaufvertrags überein. Die dem Käufer bei der Verwendung von Telekommunikations-Mitteln im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrages entstandenen Kosten (Internetanschluss-Kosten, Telefongebühren) werden vom Käufer selbst getragen, wobei diese Kosten vom Grundsatz nicht abweichen.

4. WARENPREIS UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

4.1. Der Warenpreis und eventuelle mit der Warenzustellung nach dem Kaufvertrag verbundene Kosten können dem Verkäufer durch den Käufer auf folgende Weise bezahlt werden:
in bar in der Betriebsstätte des Verkäufers auf der Adresse 4ages, s.r.o., Malá Štěpánská 3, 120 00 Praha 2;
in bar per Nachnahme auf der vom Käufer in der Bestellung bestimmten Stelle;
bargeldlos mittels Bezahlsysteme Paypal oder GoPay;
bargeldlos mit der Karte.
4.2. Gemeinsam mit dem Kaufpreis ist der Käufer verpflichtet dem Verkäufer auch die mit der Verpackung und Zustellung der Ware verbundenen Kosten in der vereinbarten Höhe zu bezahlen. Wird ausdrücklich nicht anders bestimmt, verstehen sich nachfolgend unter dem Kaufpreis auch die mit der Zustellung verbundenen Kosten.
4.3. Der Verkäufer fordert vom Käufer keine Anzahlung oder keine ähnliche Zahlung. Dadurch bleibt die Bestimmung des Art. 4.6 der AGB bezüglich der Verpflichtung den Kaufpreis zu bezahlen unberührt.
4.4. Bei der Barzahlung oder bei der Zahlung per Nachnahme ist der Kaufpreis bei der Warenübernahme fällig. Bei einer bargeldlosen Zahlung ist der Kaufpreis innerhalb von 2 Tagen nach dem Abschluss des Kaufvertrags fällig.
4.5. Bei einer bargeldlosen Zahlung ist der Käufer verpflichtet, den Warenkaufpreis unter der Angabe vom Zahlungskennzeichen zu bezahlen. Bei einer bargeldlosen Zahlung ist die Verpflichtung des Käufers den Kaufpreis zu bezahlen mit dem Zeitpunkt der Gutschreibung des entsprechenden Betrags auf das Konto des Verkäufers erfüllt.
4.6. Der Verkäufer ist berechtigt, vor allem für den Fall, in dem der Käufer die Bestellung nachträglich nicht bestätigt hat (Art. 3.6), die Begleichung des gesamten Kaufpreises noch vor dem Warenversand an den Käufer zu fordern. Die Bestimmung von § 2119 Abs. 1 ZGB wird nicht angewandt.
4.7. Eventuelle dem Käufer durch den Verkäufer gewährte Rabatte vom Warenpreis können nicht miteinander kombiniert werden.
4.8. Falls es im Geschäftsverkehr üblich ist oder falls es durch die allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften festgesetzt wird, stellt der Verkäufer dem Käufer in Bezug auf die im Rahmen des Kaufvertrags getätigten Zahlungen einen Steuerbeleg – eine Rechnung aus. Der Verkäufer ist mehrwertsteuerpflichtig. Der Steuerbeleg – die Rechnung stellt der Verkäufer dem Käufer nach der Bezahlung des Warenpreises aus und sendet ihn in elektronischer Form an die Adresse des Käufers.

5. RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG

5.1. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass nach der Bestimmung von § 1837 ZGB neben anderem vom Kaufvertrag über Lieferung von Waren zurückgetreten werden kann, die nach Wunsch des Käufers oder für seine Person hergerichtet wurden, vom Kaufvertrag über Lieferung von Waren, die einem schnellen Verfall unterliegen, sowie von Waren, die nach der Lieferung unwiederbringlich mit anderen Waren vermischt wurden, vom Kaufvertrag über Lieferung von Waren in einer verschlossenen Verpackung, die der Verbraucher aus der Verpackung entnommen hat und aus hygienischen Gründen es nicht möglich ist, diese Ware zurückzugeben und vom Kaufvertrag über Lieferung einer Ton- oder Bildaufnahme oder eines Computerprogramms, falls die Originalverpackung verletzt wurde.
5.2. Falls es sich nicht um den im Art. 5.1 angeführten Fall oder einen anderen Fall handelt, in dem der Rücktritt vom Kaufvertrag nicht möglich ist, hat der Käufer im Einklang mit der Bestimmung von § 1829 Abs. 1 ZGB das Recht vom Kaufvertrag zurückzutreten und zwar innerhalb von vierzehn (14) Tagen ab der Warenübernahme, wobei in dem Fall, in dem der Kaufvertragsgegenstand aus mehreren Warensorten oder aus Lieferungen von mehreren Teilen besteht, läuft diese Frist ab dem Tag der Übernahme der letzten Warenlieferung. Der Rücktritt vom Kaufvertrag muss an den Verkäufer innerhalb der im letzten Satz angegebenen Frist versendet werden. Für den Rücktritt vom Kaufvertrag kann der Käufer das vom Verkäufer zur Verfügung gestellte Musterformular verwenden, das als Anlage diesen AGB beigefügt ist. Den Rücktritt vom Kaufvertrag kann vom Käufer neben anderem an die Adresse der Betriebsstätte oder an die elektronische Adresse des Verkäufers versendet werden.
5.3. Beim Rücktritt vom Kaufvertrag nach dem Art. 5.2 der AGB wird der Kaufvertrag von Anfang an gelöst. Die Ware muss dem Verkäufer innerhalb von vierzehn (14) Tagen ab dem Vertragsrücktritt zurückgegeben werden. Sollte der Käufer vom Kaufvertrag zurücktreten, sind die mit der Rücksendung der Ware an den Verkäufer verbundenen Kosten vom Käufer zu tragen, und das auch in dem Fall, in dem die Ware aufgrund ihrer Art selbst nicht auf dem üblichen Postweg zurückgegeben werden kann.
5.4. Beim Vertragsrücktritt nach dem Art. 5.2 der AGB gibt der Verkäufer die vom Käufer erworbenen finanziellen Mittel innerhalb von vierzehn (14) Tagen ab dem Vertragsrücktritt dem Käufer zurück, und zwar auf derselben Weise, auf die sie der Verkäufer vom Käufer erhalten hat. Der Verkäufer ist ebenso berechtigt, die dem Käufer gewährte Leistung bereits bei der Warenrückgabe durch den Käufer zurückzugeben oder auf eine andere Weise, falls damit der Käufer einverstanden ist und falls dem Käufer damit keine anderen Kosten entstehen. Tritt der Käufer vom Kaufvertrag zurück, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, die angenommenen finanziellen Mittel dem Käufer früher zurückzugeben, als ihm der Käufer die Ware zurückgibt oder beweist, dass er die Ware dem Verkäufer versendet hat.
5.5. Der Verkäufer ist berechtigt, den Anspruch auf Ersatz für den auf der Ware entstandenen Schaden einseitig gegen den Anspruch des Käufers auf Rückgabe des Kaufpreises zu verrechnen.
5.6. Bis zur Warenübernahme durch den Käufer ist der Verkäufer berechtigt, jederzeit vom Kaufvertrag zurückzutreten. In solchem Fall gibt der Verkäufer dem Käufer ohne unangemessene Verzögerungen den Kaufpreis zurück, und zwar bargeldlos auf das durch den Käufer bestimmte Konto.
5.7. Wird dem Käufer zusammen mit der Ware ein Geschenk gewährt, wird der Kaufvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer mit einer Kündigungsbedingung abgeschlossen, nach der, sollte es zum Rücktritt vom Kaufvertrag durch den Käufer kommen, der Schenkungsvertrag in Bezug auf dieses Geschenk seine Wirksamkeit verliert und der Käufer verpflichtet ist, dem Verkäufer gemeinsam mit der Ware auch das gewährte Geschenk zurückzugeben.
6. TRANSPORT UND WARENLIEFERUNG

6.1. Sollte die Transportweise auf Grund von besonderen Wünschen des Käufers vereinbart werden, ist das Risiko und die eventuellen mit dieser Tarnsportweise verbundenen Mehrkosten vom Käufer zu tragen.
6.2. Ist der Verkäufer nach dem Kaufvertrag verpflichtet, die Ware auf die durch den Käufer in der Bestellung angegebene Stelle zu liefern, ist der Käufer verpflichtet die Ware bei der Zustellung anzunehmen.
6.3. Wird es notwendig, die Ware wegen den Gründen auf der Seite des Käufers wiederholt oder auf andere Weise zuzustellen, als in der Bestellung angegeben wurde, ist der Käufer verpflichtet, die mit der wiederholten Zustellung der Ware verbundenen Mehrkosten, ggf. die mit einer anderen Zustellweise verbundenen Kosten zu tragen.
6.4. Bei der Warenübernahme vom Versanddienst ist der Käufer verpflichtet die Unversehrtheit der Warenverpackung zu überprüfen und bei Feststellung von Mängeln diese umgehend dem Versanddienst zu melden. Sollte der Käufer eine Beschädigung der Verpackung feststellen, die von einem unberechtigten Einbruch in die Sendung zeugt, ist er nicht verpflichtet, die Sendung vom Versanddienst zu übernehmen.
6.5. Weitere Rechte und Pflichten einzelner Vertragsparteien während des Warentransports können durch gesonderte Lieferbedingungen des Verkäufers geregelt werden, sollte der Verkäufer solche Bedingungen bekannt machen.

7. RECHTE AUS MANGELHAFTER ERFÜLLUNG

7.1. Rechte und Pflichten der Vertragsparteien bezüglich der Rechte aus mangelhafter Erfüllung werden durch entsprechende allgemein verbindliche Rechtsvorschriften geregelt (vor allem durch die Bestimmungen von § 1914 bis 1925, § 2099 bis 2117 und § 2161 bis 2174 ZGB).
7.2. Der Verkäufer garantiert dem Käufer, dass die Waren bei der Übernahme mangelfrei sind. Vornehmlich haftet der Verkäufer dem Käufer dafür, dass zum Zeitpunkt, in dem der Käufer die Waren übernommen hat:
7.2.1. die Waren über solche Eigenschaften verfügen, die zwischen den Vertragsparteien vereinbart wurden, und falls solche Vereinbarung fehlt, über solche Eigenschaften verfügen, die der Verkäufer oder der Hersteller beschrieben haben oder die der Käufer mit Rücksicht auf den Warencharakter und auf Grund der durch sie geführte Werbung erwartet hat,
7.2.2. die Waren zu dem Zweck geeignet sind, zu dem der Verkäufer ihre Verwendung angibt oder zu dem solche Waren gewöhnlich verwendet werden,
7.2.3. die Waren durch ihre Qualität oder Ausführung einem vereinbarten Muster oder einer Vorlage entsprechen, falls die Qualität oder die Ausführung nach einem vereinbarten Muster oder einer Vorlage bestimmt wurde,
7.2.4. die Waren in entsprechender Menge, Maß und Gewicht vorhanden sind und
7.2.5. die Waren die Anforderungen der Rechtsvorschriften erfüllen.
7.3. Die im Art. 7.2 der AGB angeführten Bestimmungen werden nicht bei Waren angewandt, die wegen einem Mangel zum reduzierten Preis verkauft werden, wegen dem der reduzierte Preis vereinbart wurde, bei Abnutzung der Ware, die durch eine übliche Verwendung der Ware verursacht wurde, bei Gebrauchtwaren für Mängel, die dem Nutzungs- und Abnutzungsgrad entsprechen, über den die Ware bei der Übernahme durch den Käufer verfügte, oder falls es sich aus dem Charakter der Ware ergibt.
7.4. Wird sich der Mangel innerhalb von sechs Monaten ab der Warenübernahme erweisen, so wird davon ausgegangen, dass die Ware bereits bei der Übernahem mangelhaft war. Der Käufer ist berechtigt sein Recht auf Ersatz bei Mangel geltend zu machen, der bei Verbrauchsgut innerhalb von vierundzwanzig Monaten ab der Übernahme auftritt.
7.5. Die Rechte aus mangelhafter Erfüllung macht der Käufer bei dem Verkäufer an der Adresse seiner Betriebsstätte geltend, in der die Annahme der Reklamation in Bezug auf den dort verkauften Sortiment möglich ist, eventuell auch im Firmensitz oder in einer der Unternehmensstätten. Als Stichpunkt der Reklamation wird der Zeitpunkt betrachtet, in dem der Verkäufer vom Käufer die reklamierten Waren erhalten hat.
7.6. Weitere mit der Haftung des Verkäufers für Mängel verbundene Rechte und Pflichten beider Parteien können durch eine Reklamationsordnung des Verkäufers geregelt werden.

8. WEITERE RECHTE UND PFLICHTEN DER VERTRAGSPARTEIEN

8.1. Die Ware wird zum Eigentum des Käufers durch die Bezahlung des gesamten Kaufpreises.
8.2. Der Verkäufer ist in der Beziehung zum Käufer durch keine Verhaltenskodexe im Sinne der Bestimmung von § 1826 Abs. 1 Buchst. e) ZGB gebunden.
8.3. Für außergerichtliche Erledigung von Beschwerden der Verbraucher sorgt der Verkäufer mittels elektronischer Adresse. Die Information über die Erledigung einer Beschwerde des Käufers schickt der Verkäufer an die elektronische Adresse des Käufers.
8.4. Der Verkäufer ist zum Warenverkauf auf Grund einer Gewerbeberechtigung berechtigt. Die gewerbliche Aufsicht wird im Rahmen seines Kompetenzbereichs durch das zuständige Gewerbeamt durchgeführt. Die Aufsicht über den Schutz der personenbezogenen Daten wird durch die Behörde für den Schutz personenbezogener Daten ausgeübt. Die Tschechische Handelsinspektion beaufsichtigt im definierten Ausmaß neben anderem die Einhaltung des Gesetzes Nr. 634/1992 GBl. über Verbraucherschutz, in der jeweils geltenden Fassung.
8.5. Der Käufer nimmt hiermit das Risiko der Änderung von Umständen im Sinne von § 1765 Abs. 2 ZGB auf sich auf.

9. SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN

9.1. Der Schutz personenbezogener Daten des Käufers, der eine natürliche Person ist, wird durch das Gesetz Nr. 101/2000 GBl. über den Schutz personenbezogener Daten, in der jeweils geltenden Fassung, gewährleistet.
9.2. Der Käufer stimmt mit der Verarbeitung folgender persönlichen Daten überein: Vorname und Name, Wohnsitzadresse, Firmennummer, Steuernummer, elektronische Adresse, Telefonnummer und (nachfolgend gemeinsam nur „persönliche Daten").
9.3. Der Käufer stimmt mit der Verarbeitung von persönlichen Daten durch den Verkäufer überein, und zwar für die Zwecke der Durchführung von den aus dem Kaufvertrag folgenden Rechten und Pflichten und für die Zwecke der Veraltung seines Benutzerkontos. Wird der Käufer keine andere Wahl treffen, stimmt er mit der Verarbeitung persönlicher Daten durch den Verkäufer auch für die Zwecke der Versendung von Informationen und kommerziellen Mitteilungen an den Käufer überein. Die Zustimmung mit der Verarbeitung persönlicher Daten in vollem Umfang nach diesem Artikel stellt keine Bedingung dar, die als solche den Abschluss des Kaufvertrags verhindern würde.
9.4. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass er verpflichtet ist, seine persönlichen Daten (bei der Registrierung, in seinem Benutzerkonto, bei der von der Webschnittstelle des Onlineshops getätigten Bestellung) korrekt und wahrheitsgetreu anzugeben und dass er verpflichtet ist, ohne unnötige Verzögerung den Verkäufer über Änderungen in seinen persönlichen Daten zu informieren.
9.5. Der Verkäufer kann mit der Verarbeitung persönlicher Daten des Käufers, als Verarbeiter, einen Dritten beauftragen. Außer den die Waren befördernden Personen werden die persönlichen Daten des Käufers ohne seine vorherige Zustimmung durch den Verkäufer nicht an Dritte übergeben.
9.6. Persönliche Daten werden unbefristet verarbeitet. Persönliche Daten werden in elektronischer Form automatisiert oder in gedruckter Form nicht-automatisiert verarbeitet.
9.7. Der Käufer bestätigt, dass die gewährten persönlichen Daten genau sind und dass er belehrt wurde, dass es sich um eine freiwillige Erhebung persönlicher Daten handelt.
9.8. Sollte der Käufer den Eindruck bekommen, dass der Verkäufer oder Verarbeiter (Art. 9.5) die Verarbeitung persönlicher Daten durchführt, die im Widerspruch zum Schutz des privaten und persönlichen Lebens des Käufers oder im Widerspruch zum Gesetz steht, vor allem wenn die persönlichen Daten in Bezug auf ihren Verwendungszweck nicht genau sind, kann er:
9.8.1. den Verkäufer oder den Verarbeiter um Erklärung bitten,
9.8.2. verlangen, dass der Verkäufer oder der Verarbeiter diesen entstandenen Zustand beheben.
9.9. Wird der Käufer Informationen über die Verarbeitung seiner persönlichen Daten anfordern, ist der Verkäufer verpflichtet ihm solche Informationen zu gewähren. Der Verkäufer ist berechtigt, für die Gewährung solcher Informationen nach dem vorigen Satz eine angemessene Vergütung zu fordern, die die notwendigen Aufwendungen für die Gewährung der Informationen nicht überschreitet.

10. VERSENDUNG VON KOMMERZIELLEN MITTEILUNGEN UND SPEICHERUNG VON COOKIES

10.1. Der Käufer stimmt der Zustellung von mit der Waren, Dienstleistungen oder dem Unternehmen des Verkäufers zusammenhängenden Informationen an die elektronische Adresse des Käufers überein und er stimmt ebenso mit der Zustellung von kommerziellen Mitteilungen durch den Verkäufer an die elektronische Adresse des Käufers überein.
10.2. Der Käufer stimmt mit der Speicherung von sog. Cookies in seinem Computer überein. Falls es möglich ist, die Ware auf der Website zu kaufen und die Verpflichtungen des Verkäufers aus dem Kaufvertrag zu erfüllen, ohne die sog. Cookies in den Computer des Käufers zu speichern, kann der Käufer die Zustimmung nach dem vorigen Satz jederzeit zurückrufen.

11. ZUSTELLUNG
11.1. Der Käufer stimmt mit der Zustellung an seine elektronische Adresse überein.

12. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
12.1. Falls das auf dem Kaufvertrag beruhende Verhältnis ein internationales (ausländisches) Element enthält, dann vereinbaren die Parteien, dass das Verhältnis nach dem tschechischen Recht geregelt wird. Damit bleiben die sich aus den allgemein geltenden Rechtsvorschriften ergebenden Verbraucherrechte unberührt.
12.2. Ist oder wird eine der Bestimmungen der AGB ungültig oder unwirksam, tritt an die Stelle der ungültigen Bestimmungen eine Bestimmung, deren Sinn der ungültigen Bestimmung möglichst nahekommt. Durch die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung wird die Gültigkeit anderer Bestimmungen nicht berührt.
12.3. Der Kaufvertrag einschließlich AGB wird durch den Verkäufer in elektronischer Form archiviert und ist nicht zugänglich.
12.4. Die Anlage der AGB bildet das Musterformular für den Rücktritt vom Kaufvertrag.
12.5. Kontaktangaben des Verkäufers: Zustelladresse: 4ages, s.r.o., Malá Štěpánská 3, 120 00 Praha 2, elektronische Adresse: info@4ages.cz, Telefon: +420 224 941 131 .
In Prag am 10.2.2016

Diese Seite verwendet Cookies. More info

Benutzername